Wer will nicht die Mimik und Körpersprache deuten können

körpersprache lesen, der menschliche körper sendet körpersprache lernen, körpersprache verstehen, mimik und gestik deuten, mimik

Ihrem besten Freund sehen Sie es an der Mimik an, wenn es Ihm nicht gut geht. Genauso kann Ihr Publikum Ihre Körpersprache deuten. Körpersprache lesen passiert unbewusst, nur wenige können Ihre Mimik und Gestik bewusst steuern. Körpersprache lernen führt Sie mitunter zum Erfolg, da Sie Ihr Gegenüber besser einschätzen können. Der menschliche Körper sendet laufend Signale aus, die wir unbewusst alle aufnehmen.

Es kommt nicht nur auf die Stimme drauf an

Der menschliche Körper sendet signale Körpersprache lesen körpersprache deuten körpersprache lernen

Der menschliche Körper sendet ständig Signale aus…

In der Kommunikation kommt es nicht nur auf unsere Stimme an, sondern auch wie wir auf andere wirken. Und nachdem wir in Folge 032 meines Podcast tiefe Einblicke von Profilerin Patricia Staniek zur Körpersprache erhalten haben, gebe ich euch heute Tipps & Tricks zur Körpersprache.

Denn der menschliche Körper sendet ständig Botschaften aus, die wir mit unserem Unterbewusstsein wahrnehmen.

Diese Signale können wir auch entschlüsseln, in dem wir bewusst die Körpersprache lesen.

Die Körpersprache zu lesen, kann man lernen.

Körpersprache lernen besteht im Grunde genommen aus Beobachtung und Wahrnehmung. Diese verschärfte Wahrnehmung der Körpersprache wird sich vor allem im Geschäftsleben als Vorteil erweisen!

 

Körpersprache lesen im Beruf

Stell Dir vor, du hast ein Kundengespräch. Dein Kunde sitzt dir gegenüber und du präsentierst gerade deine Idee. Dein Kunde schüttelt den Kopf von rechts nach links und sagt JA zu deinem Angebot. Ist das stimmig für dich?

Körpersprache deuten, also die Mimik vom Gesicht, den Händen und der Körperhaltung, verraten viel über dein Gegenüber. Die Körpersprache macht sichtbar, was dein Gegenüber denkt. Bei genauer Beobachtung erkennst du Schwindel, Abneigung oder Wahrheit. Und das gilt in jedem Gespräch.

Was dein Kunde dir kommuniziert, muss nicht unbedingt mit dem zu tun haben, was er wirklich über dein Angebot denkt.

 

Warum wollen wir Körpersprache lesen können?

körpersprache lesen können, körpersprache lesen, menschliche Körper sendet Signale, körpersprache im business, körpersprache deuten, mimik deuten, gestik deuten, mimik und gestik deuten, Körpersprache lernen

Welche Wirkung erzeugt mein Gegenüber?

Tauchen wir nun etwas tiefer in das Geheimnis der Körpersprache ein. Warum wollen oder sollen wir, die nonverbale Sprache von Menschen lernen? Ganz einfach. Es fördert unsere Kommunikation und hilft uns, in dem einen oder anderen Gespräch weiter. Vor allem in der Welt des Business.

Egal ob bei einem Kundengespräch, Vorstellungs- oder Mitarbeitergespräch. Es geht nicht darum andere aufgrund Ihrer Körpersprache zu beurteilen! Es geht darum Körpersprache lesen zu lernen. In Verhandlungen kann das lesen der Körpersprache helfen, entsprechend zu agieren und zu erkennen, welche Wirkung mein Gegenüber hat. Verhält er sich in einem Gespräch ablehnend oder offen?

Erkennen Sie die Gefühle mit einer wertschätzenden und respektvollen Haltung!

Spannend wird es, wenn du Körpersprache deuten schon etwas geübt hast. Du wirst überrascht sein, was du bei deinen Mitmenschen alles so erkennst – nicht nur an der Mimik! Wie jemand sitzt, wie jemand reagiert oder was die Hände verraten…

 

Körpersprache lesen an dir selbst

Wie wirken wir selber auf unsere Umwelt? In meinen Seminaren mache ich immer eine Übung, wo die TeilnehmerInnen sich Ihrem Eigen- und Fremdbild bewusst werden. Beim Körpersprache lesen ist das wichtigste, offen zu sein. Hinzusehen.

Geht ins Kaffeehaus und beobachtet, was die Menschen mit Ihrer Körpersprache und Mimik zeigen.

Hast du schon einmal versucht, dem Gespräch des Nachbartisches zu lauschen? Wir sprechen oftmals sehr laut, zum Beispiel wenn wir telefonieren. Egal ob im Bus, im Zug oder in der Öffentlichkeit. Sobald die Menschen das Handy am Ohr haben, vergessen viele, wo sie überhaupt sind.

Es wird losgeplaudert und fremde Menschen erfahren, dass es der Oma nicht gut geht. Das sich die beste Freundin soeben getrennt hat oder das Essen schon zu Hause auf dich wartet.

Wir hören viel und wir fangen vieles mit unseren Augen ein. Unser Gehirn kann diese ganzen Eindrücke nicht mehr filtern, einordnen, zuordnen, verarbeiten, analysieren oder gar bewerten.

 

Körpersprache deuten: Hinhören ist etwas anderes als zuhören

hinhören, zuhören, körpersprache deuten, wie besser zuhören? wie besser hinhören? Körpersprache lesen körpersprache deuten körpersprache lernen der menschliche körper sendet signale

Hinhören anstatt nur zuhören!

Viele Menschen hören nur „Zu“ anstatt „Hinzuhören“. Hinhören heißt, im Hier- und Jetzt zu sein, jedes der Worte wahrzunehmen. Das hat auch viel mit Respekt und Wertschätzung zu tun.

In unserer schnelllebigen Welt, geht leider vieles verloren. Weil wir oft nur zuhören. Und wir haben das Fühlen verlernt. Damit meine ich die eigene Selbstwahrnehmung und Körpersprache. Die eigene Körpersensibilität, weil der Körper sendet laufend Signale aus, die wir interpretieren – unbewusst.

Meine Heimatstadt Salzburg ist im Sommer voll von Touristen. In der berühmten Getreidegasse ist das ein Geschubse und Gedränge.

Mir fällt auf, dass auch in Supermärkten, an der Kasse, sich dieses Geschubse überträgt. Es gibt den körpereigenen Intimbereich – Proxemik.

 

Körpersprache lernen mit Proxemik

Die Proxemik ist eine bestimmte Form der nonverbalen Kommunikation und schließt die Beziehungen zwischen dem Körper des Sprechers und anderen Menschen oder Gegenständen in seiner Umgebung mit ein. Das heißt, das Schlüsselkonzept ist der Raum. Der menschliche Körper sendet auch über den Raum Signale aus.

Es ist unsere Distanzzone. Unser Raumverhalten. Der persönliche Raum.

Dein eigener Raum den du brauchst, um dich wohl zu fühlen. Wie weit lässt du Menschen bei einem Gespräch an dich heran? Wie nahe darf dir dein Gegenüber kommen? Es ist der Raum, den du dir für deine Kommunikation nimmst und manchmal auch nehmen lässt.

Es gibt Menschen, die wenn sie mit dir kommunizieren, ganz nah zu deinem Gesicht vorrücken. Sie durchdringen mit Ihrer Körpersprache, deinen Kommunikations- Intimbereich. Mir ist das immer sehr unangenehm, wenn mir jemand bei einem Gespräch so nahe kommt.

 

Übung Körpersprache: Lerne deine Distanzzone kennen

Du kannst deine Distanzzone sehr leicht feststellen. Du brauchst dazu eine Testperson, die du nicht so gut kennst.

  • Ihr seht euch circa 3 m gegenüber.
  • Blicke diese Person an und langsam, wirklich langsam kommt diese Person auf dich zu.
  • Jetzt spüre wie es sich anfühlt, wenn diese Person näher kommt?

Beobachte:

  • Wie lange ist das Näherkommen der Person angenehm für dich?
  • Kannst du Blickkontakt halten, oder musst du dich abwenden?
  • Wann wird es für dich unangenehm?
  • Wo sollte die Person stoppen und stehen bleiben?
  • Die angemessene Grenze – wo ist die bei dir?

Das kannst du mit verschiedenen Personen machen, auch jene die du gut kennst. Erkenne und fühle den Unterschied!

Bei vielen Menschen ist diese Körpersprache, die eigene Distanzzone nicht mehr vorhanden. Zum Beispiel gehe ich hinter jemanden, dann bleibt die Person vor dir plötzlich stehen. Wumm, läufst du schon in diesen hinein. Diese Menschen spüren nicht mehr wer hinter ihnen geht, oder ob jemand von der Seite kommt.

Da gibt es viele Beispiele die ich dir jetzt nennen könnte. Im nächsten Beitrag werde ich über die verschiedenen Distanzzonen – und wie du diese für dich nutzen kannst – berichten.

 

Ich freue mich schon auf dich und wünsche dir inzwischen viel Spaß beim entdecken deiner Proxemik!

Dein Gary Stütz

Written by garystuetz

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*