Wirkung, Präsenz, Stimme, Bewusstsein, Podcast, Interview

Interview Christoph Dunajski.

Das komplette Interview hörst du wie immer in den Audio Files.

Was hat dich dazu bewegt das zu tun, was du heute machst?

Mein früheres Leben oder das Schicksal hat mich dazu bewegt, oder besser gesagt wurde ich dadurch in die entsprechende Richtung – die meines Berufes als Hypnotiseur und Hypnose Coach – gestoßen. Durch meine eigenen sehr tiefen Lebenskrisen in meiner Jugend und im Erwachsenen Alter kam ich mit 21 Jahren das erste Mal in Berührung mit Therapie bzw. alternativer Heilarbeit.

Ein wunderbarer Mensch aus Salzburg begleitete mich 1 Jahr lang und durch seine Arbeit konnte ich diese tiefen Krisen endlich überwinden. Fasziniert von dieser Arbeit und absolut erstaunt dieses tiefe Tal nun endlich überwunden zu haben, begann in mir der Funke zu brennen nun selbst mehr über diese Arbeit lernen zu wollen. So begann ich mit 22 Jahren meine erste Weiterbildung den Humanenergetiker und bald darauf den Diplomierten Humanenergetiker.

Es folgten verschiedene weitere Ausbildungen bis ich vor 5 Jahren auf meine Passion stieß – die Kunst der Hypnose. Anfänglich war ich skeptisch, da sich das Thema Hypnose für mich immer ein bisschen „komisch“ anfühlte. Nachdem ich einen Workshop über die Kraft des Unterbewusstseins besucht hatte, dann auch die letzte Skepsis beseitigt und ich absolvierte meine erste Hypnoseausbildung zum zertifizierten Hypnotiseur.

 

Was ist so faszinierend an der Hypnose?

Kraft der Hypnose

 

Am faszinierendsten finde ich, dass sehr viele meiner KlientInnen durch die Hypnose ihr Leben von Grund auf verändern konnten. Probleme welche sie über mehrere Jahrzehnte begleitet haben können vollkommen transformiert, aufgelöst, los und hinter sich gelassen werden.

 

 

 

Dass ist das faszinierende an der Hypnose – es ist eine der stärksten (wenn nicht die stärkste) Methoden um meine gewünschte Veränderung, ein gewünschtes Ziel zu erreichen.

 

 Kann man jeden Menschen hypnotisieren?

 Ja es kann jeder Mensch hypnotisiert werden. Wichtig ist hierbei die Offenheit für die Hypnose, das Vertrauen dem Hypnotiseur gegenüber und das sich der Hypnotee (der zu hypnotisierende Mensch) auf den Hypnotiseur einlässt. Es gibt hierzu auch wissenschaftliche Studien welche belegen, dass: 20% der Menschheit sehr leicht zu hypnotisieren sind, 60% der Menschheit normal zu hypnotisieren sind und 20% der Menschheit schwer zu hypnotisieren sind.

 

Hilft Hypnose auch in der Kommunikation, bei Nervosität?

Natürlich! Es gibt in der Hypnose viele Möglichkeiten um ein gewünschtes Ziel zu erreichen. Am Anfang wird herausgefunden woher das Thema z.B. die Nervosität kommt. Wo sie ihre Wurzel hat. An dieser wird dann gearbeitet und in weiterer Folge die neue Verhaltensweise bzw. das neue Gefühl im Unterbewusstsein verankert. Z.B. Selbstsicherheit, Leichtigkeit, Freude an der Kommunikation usw.

 

Was bedeutet für dich Erfüllung im Leben?

Erfüllung bedeutet für mich dieses tiefe Gefühl der Glückseligkeit zu empfinden. Es ist vergleichbar damit wenn man an einem wunderschönen weißen Sandstrand in einer fantastischen Bar sitzt, welche von Palmen umgeben ist und der Blick aufs Meer hinausschweift und sich irgendwo in der Ferne verliert. Dort wo sich das Meer und der Horizont treffen. Der Verstand komplett still ist und dieses geniale Gefühl der Glückseligkeit zu verspüren ist.

Absolutes Glück im gegenwärtigen Moment zu empfinden. Das bedeutet für mich Erfüllung. Und dieses Gefühl ist in jeder Lebenssituation möglich. Während der Arbeit. Wenn ich Zeit mit meiner Tochter oder meiner Familie verbringe. Beim Wandern, in der Natur oder beim Reisen. Wenn ich ein bestimmtes Ziel erreicht habe. Beim Sport. Beim Zusammensein mit Kollegen oder Freunden.

 

Wofür bist du dankbar?

Ich bin dankbar dafür, dass ich einen gesunden Körper und einen gesunden Geist habe. Für all die Möglichkeiten, welche mir mein Leben bietet. Für meine wunderbare Tochter, meine Familie und alle meine Freunde. Dafür, dass sie alle gesund sind. Oftmals sind es die „ganz normalen“ Dinge im Leben für die es sich lohnt dankbar zu sein.

Ein Dach über den Kopf zu haben. Täglich essen zur Verfügung zu haben. Was in unserer Gesellschaft und in Mitteleuropa für so viele als völlig normal angesehen wird, ist in vielen Ländern der Welt nicht selbstverständlich.

 

Welche neuen Projekte sind geplant?

Ich plane derzeit eine Ausbildung für Hypnose Coaches und Hypnotherapeuten. Diese Ausbildung wird von meiner persönlichen Art mit Menschen zu arbeiten geprägt sein. Diese unterscheidet sich definitiv von der anderer Hypnotiseure und Hypnose Coaches, deshalb freue mich auch schon total darauf.

Des Weiteren befinde ich mich gerade mit größeren Unternehmen und Konzernen in der Planung, damit ich ihre Mitarbeiter mit meinem Raucherentwöhnungsprogramm „Qualmfrei“ auf dem Weg zum glücklichen und zufriedenen Nichtraucher begleiten und unterstützen kann.

 

Welcher Mensch kommt dir in den Sinn, wenn du das Wort „erfolgreich“ hörst?

Ich finde die Geschichten von Menschen faszinierend, welche ganz unten waren, eine tiefe Krise durchlebt haben und nach der Überwindung dieser wieder gestärkt hervortreten. Als erstes ist mir hier Jürgen Höller in den Sinn gekommen.

Obwohl ich hier anfügen möchte, dass Erfolg nicht unbedingt am materiellen Wohlstand oder Erfolg gemessen werden muss. Ich denke hier auch ebenso an die vielen erfolgreichen Menschen welche ihre Familie, ihr Leben oder einfach ihre Bedürfnisse erfolgreich leben und erfüllen. Dies muss nicht zwingend mit materiellem oder beruflichem Erfolg einhergehen.

 

Was würdest du heute deinem jüngeren Selbst empfehlen?

Das ist eine gute Frage! Ich würde ihm empfehlen sich mehr mit den Mädels zu beschäftigen und nicht so viel Unfug im Kopf zu haben 😉

Ich würde mein jüngeres Selbst dabei unterstützen einen starken Selbstwert aufzubauen und auf sich und seine Bedürfnisse zu achten. Ich würde ihm eine Art „großer Bruder“ sein. Und ich würde ihm helfen viel, viel früher aus seinen Krisen herauszukommen.

 

Wie muss man sich einen Vortrag von dir vorstellen? Sind dann alle hin und weghypnotisiert  ?

Ja absolut! Im Vortrag fallen dann alle in einen komaähnlichen Zustand und sind völlig weggetreten und bekommen nichts mehr mit! 😀

Nein – Spaß! .. natürlich nicht. Wenn ich während des Vortrages jemanden hypnotisiere dann wähle ich aus dem Publikum einen Teilnehmer aus und hole diesen auf die Bühne. Dann zeige ich wie Hypnose funktioniert bzw. was damit alles möglich ist.

 

Deine zwei stärksten Glaubenssätze:

Ich kann alles schaffen. Dass ich der Schöpfer meines Lebens bin.

 

Drei größten Stärken:

  • Willenskraft,
  • Selbstvertrauen
  • Intuition.

 

Welche coole Gewohnheit hast du?

Täglich am Morgen 15 Minuten zu meditieren und danach meine nächsten Ziele zu visualisieren.

 

Welcher Wert ist mir besonders wichtig.

Ehrlichkeit. Ehrlichkeit mir selbst! Und anderen gegenüber. Die Ehrlichkeit, Kongruenz und die Integrität in meinen Gedanken, Gefühlen und Handlungen.

Meine persönliche Buchempfehlung:

Think and grow rich – Napoleon Hill

Das Kind in dir muss Heimat finden – Stefanie Stahl

 

Kontaktdaten des Interviewpartners: 

Christoph Dunajski Hypnose

www.christoph-dunajski.at

info@christoph-dunajski.at

+43 / 660 477 97 04

Hypnosepraxis:

Stadtplatz 56/57

4690 Schwanenstadt

Und wenn dir mein Podcast gefällt, bitte ich dich um eine positive Rezession auf iTunes. Dafür bin ich dir sehr dankbar.

 

Erfahre mehr über

- rhetorische Fitness
- Auftrittsangst verringern
- positives Wording
- Körpersignale erkennen und umsetzen
- mehr Präsenz durch Haltung, Gestik, Mimik
- 100%ige Aufmerksamkeit Ihrer Zuhörer gewinnen
- uvm.

auf www.gary-stuetz.com.

 

Noch eine schöne Zeit.

Dein

Präsentieren sicher sprechen besser wirken

Merken

Merken

Written by garystuetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*