Podcast, Stimme, Feiern, Wirkung, Präsenz,

Ein Jahr und 100 Folgen. Wir feiern!

Podcast, Stimme, Wirkung, Präsenz, Sichtbarkeit, Feiern

Es gibt etwas zu feieren!

100 Folgen stimmpuls!

Unglaublich wie schnell so ein Jahr vergeht. Im Juni 2017 bin ich mit meiner Show das erste Mal online gegangen. Genauer gesagt war es der 19. Juni 2018.

Und der Anfang war alles andere als easy. Aber kurz zur Geschichte, wie es dazu gekommen ist.

Irgendwie bin ich auf Tom Kaules, für mich der Urvater des deutschen Podcasts gestoßen und habe mir ein Webinar von ihm angehört. Und mein Bauchgefühl hat gesagt: "Do it." Also habe ich den Kurs, die Meisterschule gebucht. Dann ging es los.

Der Start:

Im ersten Monat jeden Tag eine Folge. Puh. Das ist schon anstrengend. Denn zum einen braucht es einmal sehr viel Content, zum anderen auch die Arbeit, alles in Form zu bringen. Also nicht nur die Aufnahmen, sondern auch textlich alles so zu gestalten, dass es auch gut zu lesen ist.

Aber, als alter Radiohase, bin ich es ja gewohnt mit Stimme und Technik umzugehen. Ich weiß wie ich Emotionen schaffen kann, wie ich meine Botschaften stimmlich richtig transportiere. Für mich ist ein Podcast fast so wie Radio. Und - es macht Spaß.

Wie ging es weiter?

Im zweiten Monat dann drei Mal in der Woche eine Folge online stellen, im dritten Monat dann zweimal. Glaube mir, ich war froh wie ich dann nur noch eine Folge pro Woche zu produzieren hatte. Ist schon ganz viel Arbeit, sich auch immer Gedanken zu machen, was für ein Thema nehme ich auf, habe ich überhaupt ein Thema usw.

Die Würze in meinen Podcast sind die tollen Interviews mit noch tolleren InterviewpartnerInnen. Vor allem profitiert hier nicht nur der Hörer, sondern auch ich davon. Viele Geschichten, viele Erkenntnisse und auch viel Inspiration ist bzw. war bis dato dabei.

Sprachaufnahme im Tonstudio Regieraum im Tonstudio

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Angst. Meine Podcasts nehme ich nicht in so einem Studio auf. Hierbei handelt es sich um eine TV Werbung die ich aufgenommen habe. Und klar, dazu gehe ich in ein professionelles Studio.

Ansonsten verwende ich wie so viele auch das H2N, dazu anstatt Audacity, Hindenburg und natürlich Auphonic. Aus fertig.

Tipp:

Viele beginnen einen Podcast zu machen. Weil es derzeit cool ist, modern ist? Weiß ich nicht. Es sollte jedoch jeden bewusst sein, dass du mit deinem Podcast auch eine gewisse Verantwortung gegenüber deiner HörerInnen hast. Ist wie beim Radio. Du schaffst dir eine gewisse Hörerschaft und diese wollen dann auch immer deinen Podcast hören. Sie sind schon gespannt auf die neuen Folgen.

Eine Radioshow hörst man ja auch nicht einfach nach 100 Folgen wieder auf. Daher bedarf es einer gewissen Verantwortung. Dazu kommt natürlich auch, dass durch deine vielen Folgen vielleicht auch mehr HörerInnen dazu kommen.

Und wie Markus Habermehl mir immer sagt. Es ist wie in den Bergen. Mal gehts hoch, dann kommt wieder eine Ebene wo es ruhiger ist. Und auch beim Podcast kommt eine Phase, wo es etwas ruhiger wird. Soll heißen. Wo weniger HörerInnen dazukommen.

 

Dennoch heißt es durchhalten und weitermachen.

 

Moderation im TV

 

 

 

 

 

 

 

 

Für meinen Video Online Kurs war ich im TV Studio. Alle Aufnahmen sind im Kasten wie es so schön heißt und wird jetzt bearbeitet. Cooming soon. Ich gebe dir natürlich Bescheid, wenn es soweit ist.

 

Zurück zu Folge 100!

Viele tolle Interviews durfte ich führen. Und in dieser Folge machen wir einen Rückblick, wer so alles dabei war. Höre dir einfach Folge 100 an und tauche ein in dieses letzte Jahr.

Und jetzt wird gefeiert!

Wenn dir mein Podcast gefällt, bitte ich dich um eine positive Rezession auf iTunes. Dafür bin ich dir sehr dankbar.

Noch eine schöne Zeit.

Dein

Präsentieren sicher sprechen besser wirken
Hole dir jetzt dein Gratisgeschenk.

Merken

Merken

Written by garystuetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*