Podcast, Chrisma, Stimme, Wirkung, Präsenz

Was ist Charisma?

Podcast, Chrisma, Stimme, Wirkung, Präsenz

Charisma

Du kennst das sicherlich aus eigener Erfahrung. Du sitzt in einem Restaurant, einer Bar oder in einem Vortrag. Plötzlich merkst du, dass dieser eine Mensch der soeben die Bildfläche betritt, also den Raum betritt alle Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Dieser Mensch ist Präsent, er wirkt, wir sagen dazu auch. Er oder sie hat Charisma“.

 

Was ist Charisma?

Charisma stammt vom Griechischen und bedeutet so viel wie ‚Gnadengabe‘, oder auch ein Geschenk der Götter, wobei eher das Wohlwollen als Motivation der Gabe betont wird. Charisma verleiht auch eine gewisse Autorität. eine gewisse Ausstrahlung.

 

Hat jeder Charisma?

Jeder von uns ist ein Unikat. Du wirst als Unikat geboren. Als einzigartiger Mensch mit besonderer Ausstrahlung. Jetzt kommt es natürlich auf dich an, wie sehr du dich weiterentwickelt. Leider verbiegen wir uns viel zu oft, weil wir gefallen wollen, weil wir uns unterordnen, weil, weil, weil. Wären wir uns um unsere Einzigartigkeit bewusst, dann wären wir auch charismatischer.

Schauspieler beispielsweise erfahren in ihrer Ausbildung, wie sie besser wahrgenommen werden, wie sie präsenter wirken. Aber, wir sind keine Schauspieler. Wie schaffen wir es mit unseren Alltags-Situationen, bei Vorträgen, in Verhandlungen charismatisch bzw. präsent zu sein?

 

Präsenz und charismatisch

Ein wichtiges Thema dabei ist Selbstvertrauen. Vertraue oder traue dir zu was du machst, wer du bist, wie du bist. Selbstvertrauen ist ein wichtiges Element für Charisma. Dazu brauchen wir jedoch auch eine positive Einstellung.

Zum einen, "ich bin so wie ich bin in Ordnung", zum anderen hast du "Aufmerksamkeit und Achtung" verdient. In der heutigen schnelllebigen und oftmals auch oberflächlichen Zeit ist es nicht immer leicht, sein wahres Gesicht zu zeigen.

 

 

 

Kaum verlassen wir unser gewohntes Terrain, also die Wohnung oder das Haus, setzen wir eine Maske auf. Sonst sind wir angreifbar und verletzlich.

Das ist ganz normal. Nur Menschen mit Charisma brauchen das nicht zu machen. Denn sie sind so wie sie sind. Selbstbewusst. Wir brauchen also Vertrauen in unsere Person als auch in unsere fachlichen Qualitäten. Und wenn wir uns selbst vertrauen hat das noch ganz andere Auswirkungen auf uns. Nämlich auf unsere Körpersprache.

 

Dadurch werden wir präsenter, der Körper ist aufgerichtet, der Rücken gerade und nicht gebeugt. Weil wir uns eben vertrauen, weil wir uns selbst bewusst sind. Und unser Körper verrät wie du ja weißt, sehr viel über uns. Und dieses Selbstvertrauen zeigt sich auch durch unsere Worte und unser Verhalten.

Jetzt kommt noch Selbstbewusstsein dazu. Sei dir deiner bewusst. Wer du bist. Ich habe auch lange gebraucht, dahin zu kommen. Selbstbewusstsein heißt jedoch nicht arrogant zu sein. Das ist der negative Aspekt. Bleib einfach dir selbst treu, bleib du selbst, sei dir jedoch deiner Stärken und auch Schwächen bewusst.

 

Für mich sind Menschen die Schwächen zugeben, ganz tolle Menschen. Dazu gehört viel Mut. Und Selbstbewusstsein bedeutet eben unserer Stärken und Schwächen bewusst zu sein.

Bei mir war das ein langer Weg dahin, denn wer gibt schon gerne seine Schwächen zu geschweige denn, erkennt sie für sich selbst. Wir kehren doch lieber bei der Tür des Nachbarn, also vor unser eigener.

 

 

Aber das Wissen um unsere Stärken und Schwächen hilft uns, unseren eigenen Stil zu finden, Vorsicht jedoch auch vor zu viel Perfektionismus. Perfekt sein ist langweilig. Wir brauchen unsere Ecken und Kanten. Das macht uns aus. Denn kleine Markel unterstreichen auch unsere äußere Einzigartigkeit.

Unsere Worte und Körpersprache sollten also übereinstimmen, damit wir wirken und begeistern, damit unsere Botschaft beim Gegenüber auch ankommt. Was wir denken und auch fühlen sollten wir uns auch trauen auszudrücken, in selbstsicherer Weise natürlich, auch wenn es ab und zu Kritiker gibt. Wenn du dir deiner bewusst bist, dir selbst vertraust, dann können dir Kritiken nichts anhaben. Obwohl ich versuche, gute Kritik nicht als Kritik zu sehen, sondern diese nutze ich, um mich weiter zu entwickeln.

 

Was gehört noch zu Charisma?

Eine gute Stimme und klare Aussprache. Achte auf eine niveauvolle Rhetorik. Auch das kannst du üben. Ich weiß genau wovon ich sprechen. Ich bin diesen Prozess auch durchgegangen. Viele Jahre. Es dauert etwas, um ein gutes Auftreten zu haben. Außer du bist dir schon seit deiner Jugend selbst bewusst. Ich erwähne es immer wieder in meinen Folgen. Einer trainierten, guten und klaren Stimme vertrauen wir, der hören wir zu. Auch das gehört zum Charisma. Genauso wie unsere Körpersprache.

 

Wie ist die Körpersprache von charismatischen Menschen?

  • Sie halten Blickkontakt mit dem Kommunikationspartner, sehen diesen in die Augen. Aber bitte nicht fixieren
  • Sie stehen und gehen aufrecht. Also aufrechte Körperhaltung
  • Sie haben eine lebendige Mimik
  • Sie haben eine klare Sprache und gute Rhetorik
  • Sie betonen ihre Worte uns sprechen laut und deutlich
  • Sie unterstreichen ihre Worte mittels Gestik

 

Ich habe hier einige Übungen für dich, damit wir auf andere mehr Eindruck machen:

 

Achte auf deine Haltung: Wie stehst du? Gerade oder eher gebeugt?

  • Überprüfe deine Schultern, deinen Nacken, den ganzen Körper. Am besten ist, du nimmst eine leicht gespannte aber dennoch bequeme Haltung ein.
  • Nutze den Boden für dich Unterstützung: Nimm die Fläche unter dir bewusst wahr. Suche einen sicheren Stand und erde dich.
  • Atmen! Atmen beruhigt. Wie du weißt neigen wir bei Aufregung dazu, aufs Atmen zu vergessen. Daher. atme ruhig ein und aus.

 

Durch diese einfachen Übungen merkst du, wie deine körperliche Präsenz steigt. Gleichzeitig wird auch deine Stimme mehr Präsenz bekommen.

Viele weitere wertvolle Tipps und Tricks hörst du in meinen Podcast Folgen. Von der Praxis für die Praxis. Ich bin einer von euch und kenne viele dieser Situationen und Symptome.

Ich hoffe, es waren wieder viele Informationen für dich dabei. Sieh dir doch auch einmal meine Trainerwebsite gary-stuetz.com an, hier findest du ganz viele weitere wertvolle Informationen.

 

Ps.: Schon gewusst? Du kannst meinen Podcast auch als Blog lesen.

 

Und wenn dir mein Podcast gefällt, bitte ich dich um eine positive Rezession auf iTunes. Dafür bin ich dir sehr dankbar.

Noch eine schöne Zeit.

Dein

Präsentieren sicher sprechen besser wirken
 
 
Hole dir jetzt dein Gratisgeschenk.

Merken

Merken

Written by garystuetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*