Stimme, Wirkung, Präsentation, Podcast.

Interview Sebastian Krieger.

Stimme, Wirkung, Präsentation, Podcast.

Wer ist Sebastian Krieger?

Schon früh wurde sein besonderes Gespür für Musik sichtbar. So gehörte er bereits mit 3 ½ Jahren einer musikalischen Früherziehungs-Gruppe (Dauer 3 Jahre) an der Musikschule Schwaz an. An dieser Musikschule nahm er auch ab seinem 10. Lebensjahr Schlagzeugunterricht über 2 Jahre.

Die wahre Liebe zum Austropop fand Sebastian beim Konzert von Rainhard Fendrich, wo ihn seine Eltern im Alter von 11 Jahren mitnahmen. Nach dem Konzert holte er eine alte Gitarre vom Dachboden seines Großvater und probierte, darauf Titel von Rainhard Fendrich und anderen Austropopgrößen nachzuspielen.

In nur wenigen Monaten  brachte er sich viele Gitarrengriffe durch Studium von Videos selbst bei. Mit knapp 13 Jahren nahm er an verschiedenen Gitarren-Workshops bei Mr. Fingerpicking Peter Ratzenbeck teil und gehörte somit zu den jüngsten Schülern Ratzenbecks. Peter Ratzenbeck war es auch, der ihm als erster zeigte, wie ein Auftritt auf öffentlicher Bühne funktioniert.

Der Konzertveranstalter und Musiker Peter Lindner ermöglichte ihm weitere Kurzauftritte auf größeren Bühnen und zeigte ihm, wie man auch gemeinsam mit anderen Bandmitgliedern Musik macht. Mit stolzen 15 Jahren – trat er bereits vor über 2000 Gästen als Teil eines Supports von Rainhard Fendrich auf (gemeinsam mit einem Austropop-Duo aus Schwaz).

 

Musiker und Liedermacher

Was hat dich dazu bewegt das zu tun, was du heute machst?

Ich habe eine Gitarre am Dachboden von meinem Großvater gefunden und daraufhin begonnen, erste Songs darauf zu spielen und habe mir das Gitarrespielen selber beigebracht.

 

Warum Austropop? 

Mein erstes Konzert war von Rainhard Fendrich, und da war ich so begeistert über seine Texte begeistert, dass ich mir gedacht habe, das will ich auch machen.

 

Wie entstehen deine Lieder?

Ich gehe sehr gerne wandern, bin viel in der Natur und wenn ich unterwegs bin kommen oft plötzlich Gedanken, der ich in meinen Liedern beschreibe.

 

Wie wird ein Song entwickelt?

Gemeinsam mit meinem Produzenten Andy Baum wird an Text, Arrangement und Melodie gefeilt.

 

Wo siehst du dich in 5 Jahren?

In Kleinkunstbühnen quer durch Österreich mit meiner Band.

 

 

Sebastian Krieger, Gary Stütz

Interview Sebastian Krieger

Wie schwer ist das Künstlerleben?

Das Schwierige daran ist, meine Ungeduld unter Kontrolle zu bringen und dass ich beim Nachhausefahren mit dem Auto nach dem Konzert oft müde bin, aber trotzdem heim fahren muss.

 

 

Welcher Mensch kommt dir in den Sinn, wenn du das Wort „erfolgreich“ hörst?

Rainhard Fendrich

 

Gibt es einen Ort/Stadt/Land das du unbedingt besuchen möchtest?

Nein nicht speziell. Ich bin glücklich in Österreich, in Tirol und zwei Reisen gibt es heuer eh noch. Eine Schiffsreise nach Norwegen und eine Reise nach Mallorca.

 

Wo bekommt man deine Songs? 

Im Shop auf der Website von mit, also Sebastian Krieger, auf Youtube, im Hoanzl-Shop, im Handel Österreichs und als Download und Streaming.

 

Welches ist deine größten Stärken?

  • Menschen von sich zu überzeugen
  • soziale Einstellung
  • ehrlich zu sein

 

Vielen herzlichen Dank für das Interview.

 

Kontaktdaten des Interviewpartners: 

Sebastian Krieger

www.sebastian-krieger.at

office@sebastian-krieger.at

 

Und wenn dir mein Podcast gefällt, bitte ich dich um eine positive Rezession auf iTunes. Dafür bin ich dir sehr dankbar.

Noch eine schöne Zeit.

Dein

Präsentieren sicher sprechen besser wirken
 
 
Hole dir jetzt dein Gratisgeschenk.

Merken

Merken

Written by garystuetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*