Was eine Visitenkarte mit Wirkung zu tun hat

Immer wieder gebe ich sie her oder ich vergesse sie; wenn ich sie brauche. Ich mache mir immer wieder Gedanken, ob sie auch wirkt, meine Visitenkarte. In diesem Blog erfahren Sie was eine Visitenkarte mit Wirkung zu tun hat.

Was hat die Visitenkarte mit Wirkung zu tun?

Visitenkarte mit Wirkung in der Digitalisierung

Wir befinden uns im digitalen Wandel. Denken vielleicht, ist nicht mehr so wichtig, diese kleine Karte. Das sind Relikte aus vergangener Zeit. Warum jedoch setzen viele erfolgreiche Business-Leute nach wie vor auf die bedruckte Visitenkarte und verlassen sich nicht allein auf ihren Online-Auftritt? Auch im digitalen Zeitalter haben die kleinen Karten eine große Bedeutung und dieser sollte man ein bisschen mehr als nur Aufmerksamkeit schenken.

Erster Eindruck Visitenkarte

Ich erlebe jedoch auch immer wieder, wie langweilig oder schwer zu lesen oftmals eine Visitenkarte ist. Wo doch der erste Eindruck der entscheidende ist. Vor allem für Neugründer. Sie möchten oder müssen sich erst einen Namen machen, sichtbar werden. Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Mit einem professionellen Auftritt, einer gut überlegten und exklusiven Visitenkarte kannst du dich von deinem Mitbewerbern abgrenzen und einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Hier wird oft noch an der falschen Stelle gespart.

Andere Länder, andere Sitten

In fernen Ländern wie Asien beispielsweise ist die Visitenkarte der Schlüssel zum Asiengeschäft. Und so eine kleine Karte bringt auch gestandene Manager ins Schwitzen. Wir geben unsere Visitenkarte unbedacht her. Sie wird entgegengenommen, kurz angesehen und verschwindet dann in der Sakkotasche. Dabei ist diese kleine Karte ein Teil unserer Persönlichkeit.

Im Gegensatz dazu in Asien wird darauf sehr großer Wert gelegt. Meiner Meinung nach, können wir von den Asiaten viel lernen.

Übergabe der Visitenkarte mit Wirkung

Auch ich kann bei der Übergabe meiner Visitenkarte noch einiges lernen. Indem man die Visitenkarte dem Gegenüber nur übergibt hebt man sich noch lange nicht aus der Masse hervor. Sehen wir uns das mit den Asiaten mal etwas genauer an. Warum legen sie so viel Wert auf eine respektvolle Übergabe? Ah. Das Wort Respekt kommt jetzt vor. Dann schauen wir uns das Ganze mal genauer an.

Die Art und Weise des Überreichen der Visitenkarte ist eine Wissenschaft für sich. „In China und Japan nimmt man sie in beide Hände, in Korea, Indonesien und Malaysia übergibt man sie mit der rechten Hand.“ Dabei müsse sie so gedreht werden, dass das Gegenüber problemlos den Text lesen kann, so Sung-Hee Lee. Die Südkoreanerin, lebt seit rund 20 Jahren in Deutschland und trainiert europäische Geschäftsleute für ihren Einsatz in asiatischen Ländern.

Also sollte man die Karte respektvoll und wertschätzend überreichen. Weiters sagt Frau Lee. „Wer eine Visitenkarte von seinem asiatischen Gegenüber gereicht bekomme, dürfe diese auf keinen Fall achtlos in die Tasche stecken!“ Es wird stattdessen eine Würdigung der Karte und eine kurze Konversation erwartet. Ich überreiche mittlerweile meine Visitenkarten auch mit beiden Händen.

Warum sind Visitenkarten auch heute noch wichtig?

Die Visitenkarten mit Wirkung wird oft immer noch unterschätzt und leider sehen diese immer noch billig oder langweilig aus. Da geht der erste Eindruck gleich in den Keller. Vielen ist dies leider nicht bewusst. Weil wir nicht über so eine „Kleinigkeit“ nachdenken. Jedoch wie wir eben erfahren haben, ist die Visitenkarte das Aushängeschild jeder Firma, jeder Person und somit auch ein Spiegel der Firmenpolitik bzw. des eigenen Ichs.

Wirkung erzeugenÜberlege einmal wie es für dich ist, wen du eine Visitenkarten entgegennimmst. Sie kann beim Empfänger einen positiven als auch einen negativen Eindruck hinterlassen. Daher ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Inhaber sich mit dem Layout identifizieren kann. Ein Künstler wird logischerweise eine andere Visitenkarte haben als ein Verkäufer oder Bürokrat.

Wirkung wie in der Kommunikation

Dennoch gilt auch hier wie in der Kommunikation. Weniger ist oft mehr. Wie sollte so eine kleine wichtige Visitenkarte gestaltet werden? Wie schon erwähnt kommt es auf die Firmenpolitik und auf die Person an. Mein Visitenkarte ist haptisch und bleibt dadurch leichter in Erinnerung. Außerdem soll sie sich von der Masse abheben. Gestalte sie anders als die anderen, sei jedoch vorsichtig, dass du es nicht übertreibst. Mit der individuelle Verwendung von Material, Farbe, Form oder Motiven kann eine Visitenkarte zum Blickfang werden.

Wie verwendet man die Karten erfolgreich?

Es ist daher ratsam immer ein paar Visitenkarten bei sich zu tragen, vorzugsweise in einem ansprechenden Visitenkartenetui. Sieht besser aus und hat eine professioneller Wirkung, als wenn du sie einfach aus der Tasche ziehst. Außerdem bleibt sie sauber und knickt nicht um. Wäre ja sehr peinlich eine schmutzige und verkratzte Karte zu überreichen. Und es hat eine unglaubliche Wirkung, sie als Zubehör im Schriftverkehr zu verwenden. Auch hier leistet eine Visitenkarte gute Dienste. Niemand, der einen Geschäftspartner erreichen möchte trägt eine Rechnung bei sich. Eine Karte passt in jede Brieftasche und hat zudem eine Erinnerungsfunktion.

Bei Kundenterminen und Veranstaltungen zeigt eine Karte Professionalität indem man diese bereits bei der Anmeldung abgibt.

Noch ein Tipp zu Visitenkarte mit Wirkung

Wenn du eine Visitenkarte überreicht bekommen hast, ist es gut sich eventuell. die eine oder andere Notiz zum geführten Gespräch oder zur Person zu machen. Zuhause hast du vielleicht das eine oder andere Gesicht vergessen. Woher weißt du welches Gesicht zu welcher Karte gehört? Vor allem, wenn du mehrere Karten erhalten hast. Erhaltene Karten sollten keinesfalls zu den eigenen gelegt werden, da dies zu unangenehmen Verwechslungen führen könnte.

Gute persönliche Beziehungen sind das A und O für erfolgreiche Geschäfte. Das intensive Kennenlernen des Gegenübers ist keine Zeitverschwendung, sondern ein Schlüssel für den geschäftlichen Erfolg.

Written by garystuetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*