Mehr Profit durch bessere Wirkung.

Studien ergeben, dass die Anzahl der Internetnutzer in Österreich im Jahr 2019 im Vergleich zum Vorjahr noch einmal gestiegen sind und liegt aktuell bei 7,71 Millionen. Das entspricht einem Anteil von 88 Prozent an der Gesamtbevölkerung. Die Social Media-Nutzung ist gegenüber dem Vorjahr stabil geblieben: 4,4 Millionen Menschen in Österreich, bzw. 50 Prozent der Internetnutzer nutzen soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram oder Twitter regelmäßig. Wie kann man hier eine bessere Wirkung in der Kommunikation erzeugen?

Experten sagen: Bessere Wirkung und Sichtbarkeit erhöht die Chance, den Lieblingskunden zu finden und zu begeistern. Ein begeisterter Kunde kauft. Durch kundenspezifische Anwendung verbaler und nonverbaler Kommunikation im Verkaufsgespräch schaffen und wecken wir gezielt Emotionen. Daher wird und bleibt Kommunikation so wertvoll und wichtig. Empathie im Verkauf wird zwar viel beschworen, jedoch selten ausgeübt, so die Expertenmeinung.

Bye, bye blabla Land!

Um eine bessere Wirkung in der Kommunikation zu erzeugen und auch zu begeistern ist Vorbereitung die halbe Miete. Das Gehirn ist für alles blind, worauf es nicht vorbereitet ist. Das wurde durch eine Neuroforschung erwiesen. In meinen Seminaren höre ich leider immer wieder, „ich nehme es nicht so genau mit der Vorbereitung.“ Na dann wird’s auch nichts mit einem guten oder professionellen Vortrag. Stottern, Black Out und Co sind die Folge.

Gute Vorbereitung mindert die Nervosität. Gute Rhetorik verbessert den Profit. Alte Wege öffnen keine neuen Türen. Wir leben und arbeiten in einer Zeit radikaler Umbrüche und Innovationen und steuern geradezu in die digitale Welt. Es ist daher kontraproduktiv, sich allein auf seine alten Erfahrungen zu stützen. Man sollte sich proaktiv informieren, was Sache ist, bevor man sie mit anderen bespricht oder vor Kunden und Publikum tritt.

Bessere Wirkung in der Kommunikation

Bessere Wirkung in der Kommunikation

Das gilt innerhalb der Firma genauso außerhalb gegenüber Mitarbeitern im Meeting, Kunden, Lieferanten, Banken… Dennoch gehen viele mit der Einstellung in Meetings, Vorträge, Workshops oder Seminare, mit der Einstellung: Ich höre mir das mal an. Oder: „Dafür hatte ich keine Zeit.“ Es ist jedoch das Gegenteil der Fall. Du musst sehr viel überflüssige Zeit haben, wenn du unvorbereitet bist. Vorbereitung kostet Zeit aber es lohnt sich.

Vor allem aber vergeudet man, wenn man unvorbereitet ist, auch die wertvolle Zeit und Energie anderer. Das kommt nicht gut an.! Es geht auch um Wertschätzung und Respekt.

Storytelling um bessere Wirkung in der Kommunikation zu erzielen

Ganze 60 Millionen US-Dollar verliert ein Konzern mit 10 000 Mitarbeitern im Schnitt pro Jahr, so die aktuelle Studie der Unternehmensberatung Bain. Lt. einer Umfrage der „Harvard Business Review glauben 71 Prozent Führungskräfte, dass Besprechungen unproduktiv und ineffizient sind. Die Meeting Kultur besagt auch, dass pro Woche ein halber Arbeitstag verloren geht durch unnötige Kommunikation. Das kostet Zeit, Geld und den Mitarbeitern Nerven.

Kurz zum Thema Storytelling. Damit erreichen Sie Ihr Gegenüber, denn unser Gehirn merkt sich diese. Sie haben eine unglaubliche Kraft. Eine gute Geschichte wird im Unterbewusstsein gespeichert und bleibt so in Erinnerung. Unser Gehirn reagiert auf Emotionen. Je mehr Gefühle eine Geschichte auslöst, desto stärker wird sie miterlebt.  Geschichten werden besser verarbeitet als Zahlen, Daten und Fakten. Das Erzählte kann wesentlich besser nachvollzogen werden. Leider sind vielen Experten, Manager und Mitarbeitern, die Geschichten abhandengekommen aber mit Zahlen, Daten, Fakten erwecken Sie keine Emotionen.

Kommunikation der Zukunft

Barak ObamaDaher ist und bleibt Kommunikation auch in Zukunft so wichtig. Denn bisher hat es noch kein Computer geschafft, Emotionen zu wecken. Genau das macht uns als Menschen aus. Ich helfe Ihnen gerne, Ihre Kommunikation oder Präsentationstechniken zu verbessern. Gemeinsam arbeiten wir an Ihrer Story, Ihrer Geschichte, um damit beim Kunden gut zu wirken und Ihn von Ihrem Unternehmen oder Produkt zu begeistern.

Ich wünsche Ihnen noch eine schöne Adventzeit.

Ihr Gary Stütz

 

Written by garystuetz

1 Comment

Ausdruck und Wirkung mit der Stimme erzeugen - wie geht's?

[…] Wir sprechen jedoch nicht nur über unsere Stimme, sondern auch unser Körper spricht. Ein Beispiel: Denken Sie einmal an Ihren Urlaub im Ausland. Vielleicht haben Sie solche Situationen schon erlebt. Wir unterhalten uns mit einem Fremden, ohne die die Fremdsprache zu können. Nur mittels Körpersprache. Ein bisschen was geht immer. Also verstehen wir dennoch. Wir können uns verständigen. Zumindest verstehen, was gemeint ist. Großteils halt. Das nennt man nonverbale Kommunikation. […]

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*