Starke Wirkung am Anfang und am Ende

Eine gute Rede hat eine starke Wirkung am Anfang und genauso am Ende! Dieser Ausspruch stammt von Samuel Langhorne Clemens. Den kennen Sie nicht? Er wurde am 30. November 1835 in Florida (Missouri) geboren und war amerikanischer Schriftsteller. Ab dem Jahr 1863 wurde er unter dem Pseudonym „Mark Twain“ bekannt. Das wäre nun mal geklärt. Von ihm stammen sehr viele interessante Zitate. „Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.“ oder eben auch wie man es schafft, starke Wirkung zu erzeugen. Und so sollte auch ein starker Anfang sein. Geben auch Sie Ihrer Rede, Ansprache oder Präsentation die Chance, die beste Ihres Lebens zu werden. Wirken und begeistern Sie Ihre Zuhörer mit einer Top Wirkung – und das am Anfang und am Ende Ihres Vortrags.

Wo muss starke Wirkung ankommen?

Wer ist nun Ihr Zuhörer bei dem Sie eine starke Wirkung erzeugen sollten. Damit meine ich jeden der Ihnen auch wirklich zu hört. Denn nur wer es schafft sich von Anfang an die 100%ige Aufmerksamkeit zu holen, diese im Vortrag oder auch im Meeting zu halten, wird auch gehört. Soll heißen. Ihr Gegenüber hört Ihnen gerne zu.

Dazu kommt unsere Stimme. Sie ist Trägerin der Worte. Nur wenn Sprache, Klang und Geräusch miteinander harmonieren, werden wir auch gehört. Einer angenehmen Stimme hören wir gerne zu. Ihr Vertrauen wir viel lieber. Auch die Körpersprache ist ein Garant für starke Wirkung. Seien Sie sich bewusst, wohin Sie sprechen. Ihr Publikum bzw. Kollegen sitzen vor Ihnen. Also Schluss mit betreutem PowerPoint lesen! Sprechen Sie zu Ihren Gegenüber und nicht mit der Wand.

Starke Wirkung erzeugen – durch Pausen

Machen Sie bewusste Pausen um starke Wirkung zu erzeugen! Diese erhöhen die Aufmerksamkeit und machen es spannend. Bitte keine Sätze zu Beginn wie „Schön, dass sie so zahlreich erschienen sind.“ Da gähnen viele nur noch in unserer reizüberfluteten Welt.

Geht denn das? Wenn Sie es schaffen, als einzelner zahlreich zu erscheinen. Respekt.

Suchen Sie sich im Vorfeld, also bevor Sie eine Präsentation oder einen Vortag begonnen haben, eine Person, die Sie jederzeit ansprechen können. Vor allem wichtig, wenn es sich um mehrere Menschen handelt, zu denen Sie sprechen. Sie können auch, wie es Musiker oder Schauspieler machen, einer fiktiven Person zuwinken. Diese sollte jedoch möglichst weit Weg vom Tisch oder von Ihrer Position sein. Soll ja niemand bemerken, dass diese Person fiktiv ist.

Ein Trick

Charisma und Wirkung - wie kann ich charismatisch wirken?Wenn ich vor einer großem Menschenmenge moderiere beziehe ich auch immer die hintersten Reihen mit ein. Da bedanke ich mich beispielsweise bei der Dame mit dem weißen Pullover oder dem Herren mit der roten Krawatte. Es wird kaum jemand nachkontrollieren, ob ganz hinten im Raum oder Saal wirklich jemand einen weißen Pullover anhat oder eine rote Krawatte trägt. Die Personen ganz hinten fühlen sich jedoch geschmeichelt, weil der Vortragende die letzte Reihe begrüßt und mit einbezogen hat.

Lassen Sie sich etwas einfallen um starke Wirkung zu erzeugen. Ich überlege mir immer meine Einstiegssätze, meine Anfänge. Gehe diese kurz vorher nochmals durch und wenn ich dann loslege bekomme ich die 100%ige Aufmerksamkeit.

Starke Wirkung erzeugen am Ende der Rede

Jetzt kommen wir noch zu Schluss, also zum Ende der Rede. Wenn Sie jetzt einen starken Anfang hingelegt haben, sollte Sie auch das Ende wirkungsvoll beenden. Bitte nicht so: „Danke für Ihre Aufmerksamkeit“ Ein absolutes No Go. Dann haben Sie die ganze Spannung, die sie aufgebaut haben, gleich wieder zerstört.  Auch hier gilt. Machen Sie es anders. Machen Sie es spannend. Nur dann bleiben Sie auch im Gedächtnis.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß bei Ihrem nächsten Auftritt, Rede, Präsentation, Prüfung oder Meeting. What ever.

Ich helfe Ihnen gerne, Ihre Kommunikation spannend und interessant zu machen. Einfach melden unter: info@gary-stuetz.com

 

P.S. Buchen Sie doch einfach meine Seminare hier – oder ein Einzelcoaching 

 

Written by garystuetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*