Unsere Wirkung der Stimme Teil 3 Online vs. Offline

In Teil 2 der Serie Wirkung der Stimme von online vs. offline ging es um unsern Ausdruck und um unsere Sprache. Heute behandeln wir ein sehr wichtiges Thema: Unsere Wirkung der Stimme online. Ohne Wirkung der Stimme keine Aufmerksamkeit, ohne Aufmerksamkeit keine Beziehung zum Gesprächspartner. Jedesmal, bevor ich ein Seminar starte oder eine Moderation beginne, mache ich mir Gedanken, wie ich beginne. Wie soll mein erster Eindruck sein, um die Aufmerksamkeit meiner ZuhörerInnen zu bekommen und wie schaffe ich es, eine Beziehung zum Publikum herzustellen – also Wirkung zu erzeugen.

Wirkung der Stimme und SprachePublikum haben wir in der Unternehmerwelt immer. Sobald Sie das Haus verlassen, haben Sie Publikum. Das ist die Bühne der Welt. Das sollten wir uns bewusst sein. Der erste Eindruck entsteht auch, wenn Sie beispielsweise beim Einkaufen in Ihrer privaten Zeit einem Kunden über den Weg laufen und Sie vielleicht in einer ausgewaschenen Jean und lässiges T-Shirt unterwegs sind. Ihre Wirkung erfolgt sofort und unbewusst. Vielleicht sind Sie dem Kunden bisher nur im Business Casual oder im hochoffiziellen Business Outfit gegenübergetreten. Der Kunde wird sich seinesgleichen Gedanken machen. Klar, denken Sie jetzt. Ich bin privat unterwegs. Ja schon, als selbstständiger Unternehmer sollte ich mir über eine gewisse Wirkung bewusst sein. Eine liebe Kollegin von mir, Elisabeth Motsch, ist Styling Expertin und verrät mir diesbezüglich immer wieder Tipps und Tricks.

Wirkung bei Veranstaltungen

Auf die Wirkung kommt es an, das haben wir schon bei dem Thema über die Wirkung der Stimme und Kraft der Sprache mehrmals angesprochen. Ich merke leider immer wieder bei Veranstaltungen, wie wenig auf die Wirkung des ersten Eindrucks geachtet wird. Dieser dauert bekanntlich rund 250 Millisekunden. Dann entscheidet unser Gehirn – Daumen hoch oder runter. Wie im alten Rom.

Daher: Machen Sie sich Gedanken, wie Sie es schaffen, sich die Aufmerksamkeit Ihres Publikums zu holen. Das können KollegInnen, MitarbeiterInnen oder ZuhörerInnen sein. Dazu gehört Vorbereitung, denn das ist die halbe Miete. Nur wer sich gut vorbereitet, kommt gut an, startet sicher und begeistert. Denn es gibt ihn nur einmal diesen ersten Eindruck. Haben Sie es geschafft sich die Aufmerksamkeit zu holen, eine Beziehung zu Ihren ZuhörerInnen herzustellen, mit sicherer Stimme und kraftvollen Worten zu sprechen, dann erfolgt Wirkung und Begeisterung und Sie bleiben lange in Erinnerung.

Oftmals passiert leider dies – keine Wirkung der Stimme oder negative Wirkung:

Ein Vortragender kommt auf die Bühne und muss sich erstmal orientieren, wo er genau steht, wie das Mikrofon sofern vorhanden funktioniert, ob die Powerpoint Folien auch wirklich auf der Leinwand angezeigt werden und dann geht’s los. Betreutes lesen und Dauer Beschallung ohne Punkt und Komma. Hui, das geht ab. Leider in die falsche Richtung, da unser Gehirn in so einem Moment sofort Ferien macht. Die Gedanken schweifen ab und das Gehirn geht mal kurz auf Urlaub und träumt von Sonne, Meer und rosa Elefanten. Diese negative Wirkung können Sie nicht mehr korrigieren.

Wirkung der StimmeDer einzige der begeisternd in seiner Langeweile weiterspricht, ist der Sprecher. Ich war einmal bei einem großen Kongress mit 800 Personen und rund 10 Speakern. Profis wohlgemerkt. Na ja, bei einem war ich mir nicht so sicher, da dieser 50 min. Dauer beschallt hat ohne Pause, ohne Punkt und Komma. Das Einzige, was mich auf meinem Sessel gehalten hat, war die Gewissheit, dass die Minuten zur Pause immer kürzer werden. Einfach unglaublich. Nicht nur ich habe am Weg ins Foyer den Kopf geschüttelt und jeder der mir untergekommen ist, hat nur gemeint: „Was war das denn?“ Wirkung kann schnell in die negative Richtung erfolgen, vor allem unbewusst.

Online Wirkung mit der Stimme

Und wenn ich online bin, solle ich mir noch mehr um meine Wirkung bewusst sein und dabei kommt es auch auf die Technik an. Welche Beleuchtung, welches Mikrophon, Hintergrund, Lautstärke nutze ich dabei und seien Sie sich bewusst, es ist auch schwieriger die Aufmerksamkeit für längere Zeit aufrechtzuerhalten, weil ich meine Wirkung durch den Laptop oder Bildschirm beeinträchtige. Ich sehe nur in dieses 4-eckige Gerät. Dadurch werde ich schneller müde, als bei physischer Präsentation, wo ich viel mehr Möglichkeiten habe, mich zwischendurch einmal mit einem kurzen Blick auf andere Teilnehmer beispielsweise abzulenken. Daher bereiten Sie sich gut vor!

Hier einige Tipps für die Vorbereitung um Wirkung der Stimme zu erzeugen:

Nutzen Sie den „Handy-Effekt“ für Ihre Vorbereitung:

Zeitbedarf: 3 Minuten
Machen Sie’s wie die Profimoderatoren und lassen Sie vor dem Sprechen den „Motor warmlaufen“, drehen Sie eine geheime Aufwärmrunde vor dem Start. Vergewissern Sie sich, dass Sie dabei ungestört sind und aktivieren Sie Ihren Gestik-Raum und strecken Sie Ihre Hände und Arme für 20 Sekunden zur Seite, nutzen Sie in bedächtigen großen Bewegungen Ihren gesamten Bewegungsradius der Arme. Bewegen Sie sich langsam, wie in Zeitlupe. Lassen Sie langsam Ihre Bewegungen immer größer und ausladender werden.

Genießen Sie das Gefühl der Befreiung, des Raums.

Gymnastik für Ihr Zwerchfell für mehr Wirkung der Stimme

Es ist unser wichtigster Atemmuskel. Bewegen Sie zehnmal bedächtig das linke Knie gegen die rechte Schulter. Es genügt, die Bewegung anzudeuten und sich betont langsam zu bewegen. Wichtig: Spüren Sie die Aktivierung im Kreuz und aktivieren Sie  so Ihr Zwerchfell und Ihr Kraftzentrum in der Lendenwirbelsäule.

Wärmen Sie Ihre Stimme auf.

10 Sekunden wie ein Bienenschwarm summen sind 10 Sekunden mit sich selbst laut Plappern, Blödeln. Auch Lachen (und Spucken!) ist ausdrücklich erlaubt und das fördert Ihre Artikulation, sowie Souveränität. Legen Sie alle Hemmungen für den Moment ab und Sie werden sehen, Sie haben viel mehr Sicherheit und Selbstbewusstsein für den ersten Eindruck.

Wirken und begeistern Sie online wie offline.

Ich wünsche Ihnen noch eine schöne Zeit und stehe für weitere Informationen gerne zur Verfügung.

Ihr Gary Stütz

P.S. Hier finden Sie unsere online und offline Seminar zu Wirkung der Stimme

Written by garystuetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*