Wieviel Souveränität im Geschäftsleben zeigen Sie?

Stellen Sie sich vor, Sie haben ein wichtiges Kundengespräch oder einen Kunden am Telefon, der Sie nervlich ziemlich herausfordert? Sie haben Ihre Stimme verloren, weil Sie gestresst sind? Wie zeigen Sie Souveränität im Geschäftsleben jetzt gerade unter Stress?

Vor allem bei der Souveränität Geschäftsleben kommt es auf die Stimme an, denn wir hinterlassen bei unseren Gesprächspartnern Eindruck.

Souveränität im Geschäftsleben über die Stimme zeigen

Unsere Stimme ist nicht nur unsere Visitenkarte. Mit ihr holen wir uns auch die Aufmerksamkeit des Kunden, des Gesprächspartners. Mit einer guten Stimme schaffen wir Vertrauen, dieser hören wir gerne zu.

Souveränität im GeschäftslebenMir vergeht jedes Mal, wenn ich in einem Einkaufscenter eine Lautsprecherdurchsage höre die Lust, die angepriesene Ware zu kaufen. Meist sind diese Stimmen alles andere als einladend. Ich verstehe die Problematik. Hier wäre hier ein Stimmtraining für diejenigen Personen, die Durchsagen machen , ein guter Ansatz.

Jeder kann seine Stimme, seinen Ausdruck trainieren und damit mehr Souveränität im Geschäftsleben zeigen. Ich erinnere mich noch an meinen Start, als ich begonnen habe, mich zum Sprecher zu trainieren. Viele unbekannte Muskeln im Sprachraum wurden entdeckt. Es ist anstrengend, Sprach- oder Sprechübungen zu machen. Korken in den Mund, dann noch schön und langsam sprechen. Am Anfang eine Herausforderung. Aber das Ergebnis: großartig, überwältigend.

Die Wirkung machts…

Wir sollten uns bewusst sein, dass unser Ausdrucksvermögen, der Klang unserer Stimme, bestimmen, wie unsere Wirkung ist und wie das Gesagte aufgenommen wird. Nur ich selbst bestimme, was und wie ich es sage.  Es gelingt uns jedoch nicht immer das auszudrücken, was wir tatsächlich meinen. Da beginnt schon die Problematik.

Wir ringen nach Worten, die Atmung stockt, die Stimme schwankt und streikt auch manchmal. Unser Gegenüber nimmt Stress meist unbewusst stark wahr. Das Gespräch geht dann oft in eine falsche Richtung. Stimme berührt, unsere Worte wirken.

Konflikt und Wirkung

Ich hatte kürzlich ein sehr interessantes Gespräch mit einer Mitarbeiterin eines Unternehmens. Sie hat mir erzählt, dass ihre Vorgesetzte sie vor allen anderen schlecht macht, sie herunterputzt, sie einfach ohne Respekt behandelt. Ich habe ihr gesagt, dass sie leider selbst schuld ist, dass ihre Vorgesetzte so mit ihr spricht. Die Mitarbeiterin hat sich diese Art der Kommunikation gefallen lassen.

Hier wäre es gut, eine Art Schiedsrichter hinzuzufügen. Einen Mediator, Wirkung im Geschäftslebender erstmal analysiert, warum diese Situation entstanden ist. Natürlich müssen beide damit einverstanden sein. Und diese Art der Schlichtung muss von ganz oben abgesegnet werden.

Wirkung im Geschäftsleben über die Stimme

Kommen wir zurück zu unserer Stimme. So eine eben beschriebene Situation hat auch auf unsere Stimme große Auswirkung.
Denn wir fallen in eine Art Alarmbereich beim Sprechen. In Konfliktsituationen werden wir lauter, atmen durch diese Art von Stress zu viel, zu schnell. Einfach gesagt. Falsch.

Als professioneller Sprecher kenne ich Stimmprobleme. Auch meine Stimme reagiert auf Situationen. Es gibt jedoch einige Tricks, um unsere Stimme wieder in eine normale Sprechweise zu bekommen.

Tricks für mehr Wirkung im Geschäftsleben

  • Have Time – Zeit lassen. Sie/Du müssen nicht sofort antworten.
  • Trinken Sie genug. Am besten Wasser. Unsere Stimmbänder sind empfindliche feine Muskelstränge, die viel Feuchtigkeit brauchen.
  • Lassen Sie Ihre Schulterblätter am Rücken ein klein wenig sanft nach hinten unten sinken, atmen Sie dabei aus. Dies beruhigt. Ich trainiere meine Flügerl wie ich meine Rückenmuskel nenne, im Fitness-Studio. Sie werden dadurch auf aufrechter und wirken präsenter.
  • Atmen Sie auch ein paar Mal tief ein und aus, bevor Sie zu sprechen beginnen. Auch das beruhigt. Vor allem bevor Sie vor Publikum treten. Das können auch Kunden oder MitarbeiterInnen sein.
  • Spüren Sie Ihre Atembewegung im Bauch und am unteren Rücken, spüren Sie Ihre Fußsohlen am Boden, richten Sie sich bewusst von den Füßen bis zum Scheitel auf. Bewusstes gehen hilft.
  • Gähnen Sie genüsslich. Gähnen entspannt, bringt frische Energie und ist gleichzeitig eine gute Übung um Ihren Sprechapparat, Sprechmuskulatur zu lockern.Profis machen dies bevor sie zu sprechen beginnen.
  • Hören Sie sich selbst beim Sprechen zu. Hierzu gibt es eine gute Übung zur Selbstreflexion. Mit dem Handy aufnehmen. Eine gute Kontrolle, um Ihre Sprechweise und Stimme zu trainieren.
  • Bleiben Sie cool und streben im Moment Ihres Vortrages oder Meetings die Mittelmäßigkeit an, nicht Perfektion. Das reduziert den Stress und nimmt den hörbaren Druck auf Ihre Stimmbänder. Dadurch bleiben Sie locker und strahlen souveräne Kompetenz aus.

Wenn Sie als MitarbeiterIn oder Chef Ihrer Stimme, Ausdruck, Sprechweise oder Rhetorik mehr Wirkung geben möchten, zahlt sich ein Training aus. Denn Sie werden dadurch präsenter, selbstsicherer und authentischer.

Sie werden den Unterschied in jedem Gespräch positiv merken. Ich helfe Ihnen gerne dabei. Kontaktieren Sie mich unter info@gary-stuetz.com.

Ich freue mich auf Sie – Ihr Gary Stütz

Written by garystuetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*