„Ich schaffe das nicht, ich kann nicht schlafen, ich habe ANGST!“
So ähnlich lautete eine Aussage einer meiner Kunden. Vielleicht ergeht es Ihnen ähnlich. Sie sind nicht allein. Ist es für Sie die reinste Hölle einen Vortrag, Präsentation, ein Meeting, oder Seminar zu halten? Sie kommen ins Stottern, weil Sie während Ihrer Präsentationen nicht mehr weiterwissen und das war’s dann?

Oder Sie haben auch panische Angst und ein riesiges Problem vor vielen Menschen zu sprechen? Referate, Vorträge, Reden, Präsentationen sind ein Albtraum für Sie?

Welche dieser Punkte betrifft Sie bei Präsentationen?

Auch mein Kunde hatte große Probleme, wenn es darum ging, sich vor Menschen zu präsentieren, vor ihnen zu sprechen.
Beispiel Rhetorik. Sie kann beeinflussen und Kommunikation erfolgreich gestalten. Was vor allem in der Businesswelt, in der Kommunikation mit KundenInnen, MitarbeiterInnen usw. sehr wichtig ist. Damit die Botschaft auch ankommt. Vor allem im Verkauf ist es mithilfe der Rhetorik möglich zu begeistern und KundenInnen zu gewinnen. Führungskräfte können Menschen besser führen, weil sie sich klar und deutlich ausdrücken. Rhetorik dient auch der Stärkung des Selbstbewusstseins.

Präsentationen – eine Verbindung zum Publikum

Ein guter Redner kommuniziert mit seinen ZuhörernInnen – selbst, wenn nur er spricht. Dazu gehören auch Kunden. Rhetorik ist die Kunst der Rede, oder auch Redekunst genannt. Heutzutage wird unter Rhetorik vor allem Sprecherziehung und Vortragskunst verstanden. Schon die Griechen haben sehr viel Wert auf Rhetorik gelegt. Allen voran Aristoteles der große Philosoph. Für die jungen Griechen und Römer war die Rhetorik eine Art allgemeiner Wissenschaftspropädeutik.

präsentationenDie Rhetorik der Antike hat sich mit dem gesamten Prozess der Wissensermittlung, Wissensverarbeitung und Wissensweitergabe beschäftigt. Leider gerät die Kunst der Rede bei uns meiner Erfahrung nach immer mehr in Vergessenheit.
Ich erlebe immer wieder, dass für viele Menschen, mit denen ich gesprochen habe, es ein großes Thema ist, klar, deutlich und sicher zu sprechen. Wenn es jedoch um die Umsetzung geht, sind wenige bereit, dies auch zu tun.

 „Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe.“

Verkauf und Präsentationen

Über 90 % kommt es allein im Verkauf auf eine gute Stimme. Ich persönlich finde es schade, dass wir nicht mehr Augenmerk auf klare und gute Kommunikation legen. Dazu gehört die Kraft der Sprache, die Macht der Stimme, die Wirkung von Storytelling oder auch die Körpersprache, um nur einige Beispiele zu nennen. In Amerika haben viele Menschen ihren eigenen Coach in den verschiedensten Bereichen.

Haben Sie schon einmal daran gedacht, so wie mein Kunde im Bereich Kommunikation, sich einen Coach zu nehmen und zu trainieren.
Glauben Sie mir, es macht sichtlich Spaß und schon nach einigen Sessions sind Verbesserungen zu erkennen. Ich trainiere permanent in meinen Seminaren an Ihrer Wirkung, Ausdruck und Rhetorik. In Zeiten von online Seminaren, Webinaren u. Meeting umso wichtiger, um Wirkung zu erzeugen. Und die wirkt auch bei Präsentationen.

Wirkung beim Präsentieren

Weil wir durch ein Rechteck nicht so ausdrucksstark sind, als wenn wir offline, also physisch uns gegenüberstehen, geht die Wirkung verloren. Wir legen sehr viel Wert darauf, dass unser Auto funktioniert, das Handy den aktuellen Standards entspricht, wie ist das mit unserer Kommunikation? In Sachen Kommunikation vernachlässigen wir uns.

Keine Angst mehr vor Menschen zu sprechen und sicher zu präsentieren ist lernbar. Aufmerksamkeit zu erzeugen und diese auch zu halten, sollte Ihr Ziel sein. Ich habe hier für Sie eine mentale Übung, um Ihre Angst vor Menschen zu sprechen, zu mindern.

Übung um mit der Angst zu sprechen umzugehen in Präsentationen

präsentierenStellen Sie sich Ihrer Angst. Eine effektive und leicht erlernbare Technik, die Angst anzunehmen, ist die mentale Manifestierung. Stellen Sie sich dazu die Angst als eine Person vor. Schauen Sie diese Person an und fragen Sie diese, was sie Ihnen sagen will. Probieren Sie es einmal aus – die Angst (Person) sagt es Ihnen. Was erkennen Sie darin. Ist es so etwas wie Anerkennungsverlust, Gesichtsverlust, was noch?

Visualisieren Sie Ziele Ihrem „Auftritt!“

Unter Auftritt meine ich sowohl Ihre Präsentationen, Vortrag, Meeting, Prüfung oder auch Moderation, usw. Es ergibt Sinn, sich seine Ziele in der Vorbereitung zu visualisieren. Malen Sie sich dazu diese Ziele im Kopf aus und denken Sie wie es wäre, wenn Ihre Ziele durchgesetzt werden, bei dem, was Sie vorhaben und gleichzeitig auch das bestmögliche Ergebnis erzielt wird. Das ist schon einmal ein gutes und positives Gefühl.

Dadurch wird Ihr Vorhaben vorab emotional positiv aufgeladen und sorgt somit durch die positiven Emotionen zu mehr Kooperationsbereitschaft. Emotionen sind ansteckend, besonders bei einer so intensiven Interaktion, wenn es darum geht, vor Menschen zu sprechen, zu präsentieren, zu begeistern oder zu überzeugen. Es gehört einiges dazu, vor Anderen zu sprechen. Nicht jeder ist damit gesegnet, eine „Rampensau“ zu sein.

Emotionen müssen integriert werden, damit sie wirklich ergebnisorientiert geführt werden können. Es sind die Gefühle, die den Menschen in seinem Wesen ausmachen und daher gilt: Wer nicht verlieren will, muss fühlen. Und zwar über Emotion! Und weil der Mensch Gefühle hat, macht sich da und dort auch Nervosität breit.

Sie können jedoch erlernen, diese in positive Gefühle umzuwandeln, die Nervosität in den Griff zu bekommen. Mit gezieltem Coaching und wirkungsvollem Training, von der Praxis für die Praxis für Ihre Top Präsentationen.

Coaching für Führungskräfte, Redner, Trainer, Sportler, AssistentInnen, Verkäufer und Privatpersonen. Buchen Sie mich unter: www.gary-stuetz.com

 Fragen Sie mich nach dem Preis, ich bin leistbar.

Ihr Gary Stütz

Fragen Sie mich nach dem Preis, ich bin leistbar. ?

Written by garystuetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*